Kollektivvertrags-System - Sonderzahlungen
Links Hilfe
Sitemap Kontakt
Suche Home





KVS | Über Kollektivverträge | Begriffe und Glossar | Glossar Teil 6 | Erklärung

Sonderzahlungen


(s. auch Weihnachtsremuneration, Urlaubsgeld)

Sonderzahlungen sind eine besondere Form des Entgeltes, die in größeren Zeiträumen als den üblichen Beitragszeiträumen gewährt werden.
Darunter fallen in erster Linie.

  • Weihnachtsremuneration (WR) und
  • Urlaubszuschuss (UZ),

die üblicherweise als 13. und 14. Monatsgehalt bezeichnet werden, sowie 

  • Abfertigung,
  • Gewinnanteile, 
  • Bilanzgeld, 
  • Renten- und Pensionssonderzahlungen.

Sonderzahlungen werden neben den laufenden Bezügen geleistet. Die Höhe sowie der Auszahlungszeitpunkt werden in Kollektivverträgen, Betriebsvereinbarungen und Einzelverträgen geregelt.

Der Anspruch auf 13. und 14. Monatsgehalt ist auf das Arbeitsjahr (Kalenderjahr) bezogen. MitarbeiterInnen, die während des Jahres ein- oder austreten, ist ein aliquoter Anteil der Sonderzahlungen zu gewähren.


weitersenden weitersenden drucken drucken

zurück    zum Seitenanfang   


zum Verlag des ÖGB

zum Login KVSystem

zum Login

zur RDB-Website

zur RDB-Website

KV-News Twitter

KV-News Twitter

zur LexisNexis Website

zur LexisNexis-Website

Newsletter Anmeldung

Newsletter Anmeldung