Kollektivvertrags-System - Dienstverhältnis, befristet
Links Hilfe
Sitemap Kontakt
Suche Home





KVS | Über Kollektivverträge | Begriffe und Glossar | Glossar Teil 3 | Erklärung

Dienstverhältnis, befristet


Ein befristetes Dienstverhältnis endet durch Zeitablauf (z.B. zu einem vorgegebenen Termin) und schließt daher in der Regel eine Kündigung aus. Damit besteht auch kein Kündigungsschutz (Sonderbestimmungen beispielsweise im Mutterschutzgesetz).

Wird im Fall eines befristeten Arbeitsverhältnisses über den vereinbarten Ablauf der Vertragszeit hinaus ohne neue Fristsetzung weitergearbeitet, entsteht ein auf unbestimmte Zeit laufendes Arbeitsverhältnis, welches den gesetzlichen bzw. kollektivvertraglichen Kündigungsfristen und -terminen unterliegt.

Werden mehrere befristete Arbeitsverhältnisse aneinander gereiht ("Kettendienstverträge"), so ist dies nur dann zulässig, wenn sachlich gerechtfertigte Gründe vorliegen. Ansonsten entsteht ein auf unbestimmte Zeit laufendes Arbeitsverhältnis.


weitersenden weitersenden drucken drucken

zurück    zum Seitenanfang   
zur RDB-Website

zur RDB-Website

zur LexisNexis Website

zur LexisNexis-Website



zum Verlag des ÖGB

Newsletter Anmeldung

Newsletter Anmeldung

KV-News Twitter

KV-News Twitter

zum Login KVSystem

zum Login