Kollektivvertrags-System - Behaltefrist
Links Hilfe
Sitemap Kontakt
Suche Home





KVS | Über Kollektivverträge | Begriffe und Glossar | Glossar Teil 2 | Erklärung

Behaltefrist


(siehe Weiterverwendungspflicht)

Die Arbeitgeber sind verpflichtet, Arbeitnehmer unter bestimmten Umständen weiter zu beschäftigen. Dies kann zutreffen bei Lehrlingen, Einberufung, Betriebsübergang, nach Karenz, Kurzarbeit ...

Nach Novelle des Berufsausbildungsgesetzes bedeutet dies, dass der Lehrberechtigte den Lehrling nach dem Lehrverhältnis im erlernten Beruf als Arbeitnehmer 3 Monate nach Ende der Lehrzeit beschäftigen muss.
Um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf besser zu gewährleisten, ist eine vierwöchige Behaltefrist nach dem Karenzurlaub für Frauen gesetzlich vorgesehen.

Bei Kurzarbeit kann eine Kündigung frühestens nach Ablauf der Behaltefrist ausgesprochen werden.

Eventuell kann die Behaltefrist auch länger sein - in Abhängigkeit vom Kollektivvertrag (dispositives Recht).


weitersenden weitersenden drucken drucken

zurück    zum Seitenanfang   
zum Login KVSystem

zum Login

zur RDB-Website

zur RDB-Website

zur LexisNexis Website

zur LexisNexis-Website

Newsletter Anmeldung

Newsletter Anmeldung



zum Verlag des ÖGB

KV-News Twitter

KV-News Twitter