Kollektivvertrags-System - Metallgewerbe: Forderungsprogramm übergeben
Links Hilfe
Sitemap Kontakt
Suche Home





KVS | News | KV-Verhandlungstermine | Detail
Detail

Metallgewerbe: Forderungsprogramm übergeben

Kollektivvertragsteam


Verhandlungen werden am 9.Oktober fortgesetzt

Die PRO-GE startete am 24. September die Herbstlohnrunde 2020. Den Auftakt bildete, noch vor dem Verhandlungsstart in der Metallindustrie am selben Tag, die Übergabe des Forderungsprogrammes an die Arbeitgeberverbände des Metallgewerbes. Die erste Verhandlungsrunde für die rund 110.000 ArbeiterInnen des Metallgewerbes ist für den 9. Oktober angesetzt.

Das Forderungsprogramm 2020:

  1. Erhöhung der Mindestlöhne
  2. Erhöhung der IST-Löhne unter besonderer Berücksichtigung der BezieherInnen niedriger Einkommen
  3. Corona-Prämie
  4. Erhöhung der im Kollektivvertrag angeführten Zulagen und Aufwandsentschädigungen im Ausmaß der Erhöhung der Mindestlöhne, unter Berücksichtigung des vereinbarten Stufenplans.
  5. Anhebung der Lehrlingsentschädigungen im Ausmaß der Erhöhung der Mindestlöhne
  6. 100% Überstundenzuschlag für jene Überstunden, für die derzeit ein 75% Zuschlag gebührt
  7. Geltungstermin: 1. Jänner 2021

 


weitersenden weitersenden drucken drucken

zurück    zum Seitenanfang   
zum Login KVSystem

zum Login

Newsletter Anmeldung

Newsletter Anmeldung

KV-News Twitter

KV-News Twitter

zur LexisNexis Website

zur LexisNexis-Website



zum Verlag des ÖGB

zur RDB-Website

zur RDB-Website