Kollektivvertrags-System - "Provisorische Kündigung" Kollektivvertrag - Journalisten
Links Hilfe
Sitemap Kontakt
Suche Home





KVS | News | Kündigungen von KVs | Detail
Detail

"Provisorische Kündigung" Kollektivvertrag - Journalisten

Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier


Der Verband Österreichischer Zeitungen (VÖZ) hat am 26. September 2012 in der Vorstandssitzung beschlossen, den Journalisten-Kollektivvertrag mit 31.12.2012 zu kündigen.


Als Gründe für die Kündigung wurden die sich verschlechternden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und das nahende Ende des vierten Verhandlungsjahres angegeben.


Wird bis zum 31. Dezember 2012 beiderseitig ein neuer Kollektivvertrag unterzeichnet, wird die Kündigungserklärung seitens des VÖZ zurückgezogen.


Seit 2009 wurde in bisher 31 Verhandlungsrunden über einen neuen Kollektivvertrag verhandelt, der auch für Onlinejournalisten gelten soll.


Am 18. Juni 2012 wurden die Verhandlungen seitens des VÖZ abgebrochen, die Gewerkschaft stand auch weiterhin für konstruktive Verhandlungen im Sinne einer nachhaltigen Lösung für die Branche bereit.


Eine nächste neue Verhandlungsrunde soll am 22. Oktober starten.

 

Die Kündigung wurde am 29.10.2012 seitens der Arbeitgeber zurückgenommen.

 


weitersenden weitersenden drucken drucken

zurück    zum Seitenanfang   
KV-News Twitter

KV-News Twitter

zum Login KVSystem

zum Login



zum Verlag des ÖGB

zur RDB-Website

zur RDB-Website

zur LexisNexis Website

zur LexisNexis-Website

Newsletter Anmeldung

Newsletter Anmeldung