Kollektivvertrags-System - Abschluss Kollektivvertragsverhandlungen - Caritas
Links Hilfe
Sitemap Kontakt
Suche Home





KVS | Home | Detail
Detail

Abschluss Kollektivvertragsverhandlungen - Caritas

Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier / Gewerkschaft vida


Abschlussdatum: 17.6.2020

  • Die KV-Gehälter und Zulagen werden mit 1. Februar 2020 um 2,70 % erhöht
  • einmalige Covid-19-Gefahrenzulage bis zu € 500,- (wie SWÖ)
  • ab 01.01.2021: VPI (min. 0%) + 0,6%-Punkte auf Gehälter und Zulagen
  • ab 01.01.2022:
    • Verkürzung der kollektivvertraglichen Normalarbeitszeit auf 37 Stunden.
    • Zuschlag auf alle(!) Mehrstunden ist 30%
    • Persönliches Anrecht auf Mehrarbeit für Vollzeitbeschäftigte (mit diversen Absicherungen im Sinne der Angestellten, Informationspflicht an den BR, für Neueintritte erst nach dem Probemonat).
    • Anspruch von Teilzeitbeschäftigten auf höhere Anstellung, wenn übers Halbjahr durchschnittlich in der Woche mehr als 1 Mehrstunde geleistet wird.
  • Vorrangigkeit für Ausbezahlung von Mehr- und Überstunden
  • Neuregelung der Befüllung des zuschlagsbefreiten Stundenrucksacks, der ab 1.1.2022 auf max. 37 reduziert wird, sodass dieser zuerst mit Mehrstunden und dann erst mit Überstunden befüllt werden muss.
  • Eine Erweiterungen der Durchrechnungszeiträume (in der Regel 3 Monate) und eine Verkürzung der Wochenruhe (2 Kalendertage) konnten verhindert werden.
  • Empfehlung, das Arbeitszeit für Streikmaßnahmen nicht zum Abzug gebracht wird

Geltungsbeginn: ab 1.2.2020


weitersenden weitersenden drucken drucken

zurück    zum Seitenanfang   
Newsletter Anmeldung

Newsletter Anmeldung



zum Verlag des ÖGB

zur RDB-Website

zur RDB-Website

zum Login KVSystem

zum Login

KV-News Twitter

KV-News Twitter

zur LexisNexis Website

zur LexisNexis-Website