Kollektivvertrags-System - Abschluss Kollektivvertragsverhandlungen - Bauindustrie und Baugewerbe
Links Hilfe
Sitemap Kontakt
Suche Home





KVS | Home | Detail
Detail

Abschluss Kollektivvertragsverhandlungen - Bauindustrie und Baugewerbe

Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier


  • Erhöhung der Kollektivvertrags-Löhne von 3,35 Prozent für das Jahr 2019 und Verbraucherpreisindex (VPI) + 0,95 Prozent für 2020.
  • Für den Ist-Lohn gilt die Parallelverschiebung.

    Rahmenrechtlicher Teil

  • Anhebung des Taggelds für 2019 und 2020:
    • kleines Taggeld um 20 Cent
    • mittleres Taggeld um 30 Cent
    • großes Taggeld um 50 Cent
  • Tunnel-Einfahrt und -Ausfahrt Bezahlung auf KV-Basis
  • Abgeltung der täglichen Heimfahrt mit 10 Cent pro Kilometer
  • Hitzefrei bereits ab 32,5 Grad und die Vereinbarung einer großen Aufklärungs- bzw. Infokampagne im Mai und Juni 2019
  • Möglichkeit einer 4-Tage-Woche mit max. 10 Stunden pro Tag nur mit Zustimmung des Betriebsrates über eine Betriebsvereinbarung oder über eine Einzelvereinbarung
  • Einsetzung von Arbeitsgruppen zu den Themen:
    • Jahresarbeitszeitmodell mit dem Ziel der Reduzierung der Winterarbeitslosigkeit am Bau. Im Zuge dessen soll es auch eine Lösung für die Zuschläge auf die 11. und 12. Stunde geben.
    • Sechste Urlaubswoche
    • Vorgriff auf bestehende Abfertigungsansprüche im laufenden Dienstverhältnis

Geltungsbeginn: 01.05.2019 bzw. 01.05.2020

 


weitersenden weitersenden drucken drucken

zurück    zum Seitenanfang   
KV-News Twitter

KV-News Twitter

zur LexisNexis Website

zur LexisNexis-Website



zum Verlag des ÖGB

Newsletter Anmeldung

Newsletter Anmeldung

zur RDB-Website

zur RDB-Website

zum Login KVSystem

zum Login