Kollektivvertrags-System - Bericht 5. Runde Kollektivvertragsverhandlungen - Brauereien
Links Hilfe
Sitemap Kontakt
Suche Home





KVS | Home | Detail
Detail

Bericht 5. Runde Kollektivvertragsverhandlungen - Brauereien

Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier / PRO-GE


Brauerei-KV: Gewerkschaften geben Streikfreigabe

Auch die fünfte Runde der Kollektivvertragsverhandlungen für die rund 3.500 Beschäftigten der österreichischen Brauereiindustrie blieb am 16. November ohne Einigung.

Vor der fünften Verhandlungsrunde hatten die Gewerkschaften bereits Betriebsversammlungen durchgeführt. Die Arbeitgeber haben daraufhin ihr Angebot für Lohn- und Gehaltserhöhungen auf 2,6 Prozent angehoben.

Das entspräche aber laut Gewerkschaft in keinster Weise dem wirtschaftlichen Erfolg des vergangenen Rekordjahres.

Vonseiten der PRO-GE und GPA-djp wurde daher vorsorglich die Streikfreigabe erteilt. Für Donnerstag, 22. November, ist eine österreichweite BetriebsrätInnenkonferenz einberufen. Sollte die sechste Verhandlungsrunde am 27. November ebenfalls scheitern, werden die Betriebsversammlungen umgehend wiederaufgenommen und in Warnstreiks übergehen.

 


weitersenden weitersenden drucken drucken

zurück    zum Seitenanfang   
zum Login KVSystem

zum Login

Newsletter Anmeldung

Newsletter Anmeldung

zur LexisNexis Website

zur LexisNexis-Website

KV-News Twitter

KV-News Twitter



zum Verlag des ÖGB

zur RDB-Website

zur RDB-Website